Aktuelle Informationen zu den Anfrageverfahren

+ 21. Oktober 2014
Information des BZSt zur Angabe einer steuerlichen Identifikationsnummer (IdNr)

Das BZSt macht vorsorglich auf eine Änderung bezüglich der Bildung der IdNr aufmerksam und bittet ggf. um Überprüfung von implementierten Prüfungen auf die Angabe einer IdNr.

Ab dem 01.01.2016 werden auch IdNr für die Produktion freigegeben, in denen sich eine Ziffer dreimal wiederholt.
Dabei bleibt die letzte Ziffer, wie bisher auch, die Prüfziffer.
Betrachtet man die IdNr ohne Prüfziffer, dann kann künftig eine der zehn Ziffern dreimal vorkommen (obligatorische Ziffernfolge).
Die restlichen sieben Ziffern sind einmal enthalten. Eine Änderung der Prüfziffernberechnung ist dafür nicht erforderlich.

Informationen des BZSt zur aktuellen Prüfziffernberechnung für die IdNr nach § 139b AO stehen Ihnen unter

-> Identifikationsnummer
--> Downloadbereich
---> Prüfziffernberechnung für die IdNr nach § 139b AO

zur Ansicht und zum Herunterladen bereit.

+ 29. Juli 2014
Veröffentlichung der XML-Schema für die Verfahren RBM, KV/PV, Basisrente und MAV für das Release s12 zum 01.01.2015

Die XML-Schema die ab Einführung der Versionierung, mit Release s12, zum 01.01.2015 gültig sind, werden in einem neuen Abschnitt veröffentlicht. Dieser Abschnitt befindet sich jeweils direkt unter den einzelnen Meldeverfahren.

Unter den jeweiligen Abschnitten werden alle für die einzelnen Verfahren gültigen XML-Schema abgelegt und zusätzlich gekennzeichnet, ab welchem Veranlagungszeitraum diese zu nutzen sind. Diese Verfahrensweise wurde eingeführt, um bei späteren Versionen die Zuordnung zu den Veranlagungszeiträumen zu erleichtern.

Die neuen zu Release s12 geänderten XML-Schema MZ01, MZ10, MZ20 (incl. der jeweiligen Umschlagsdatensätze), ZfA Standardtypen (versioniert und unversioniert) und ZE99 werden Ihnen zur Verfügung gestellt.

Die XML Schema, die unverändert geblieben sind (MI01, IM01 und MAV Typenkomplex) wurden zusätzlich zu den ab Release s12 geänderten Schema zum maschinellen Anfragenverfahren zur Abfrage der steuerlichen Identifikationsnummer ebenfalls abgelegt.

-> Meldeverfahren

--> Besteuerung von Alterseinkünften

XML-Schema ab Einführung Versionierung
-------------------------------------------------

-> Meldeverfahren

--> Meldeverfahren KV / PV

XML-Schema ab Einführung Versionierung
-------------------------------------------------

-> Meldeverfahren

--> Meldeverfahren Basisrenten

XML-Schema ab Einführung Versionierung
-------------------------------------------------

-> Identifikationsnummer (maschinelles Anfrageverfahren)

XML-Schema ab s12

+ 08. April 2014
Wartungsfenster in der Test- und Produktionsumgebung

Aufgrund von Wartungsarbeiten im EDV-Netz der Deutschen Rentenversicherung Bund stehen die Anwendungen der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) in der Zeit von

Freitag, den 11. April 2014, 17:00 Uhr bis voraussichtlich
Montag, den 14. April 2014, 06:00 Uhr

nicht zur Verfügung.

Betroffen sind sämtliche Verfahren der ZfA

- das Zulageverfahren (zusy)
- das Rentenbezugsmitteilungsverfahren (RebSy)
- das Bescheinigungsverfahren Kranken- und Pflegeversicherung
- das Bescheinigungsverfahren Basisrenten
- das maschinelle Anfrageverfahren (MAV)
- Verbindungen über Webformulare

und die Testumgebungen.

Bitte berücksichtigen Sie die oben genannten Wartungszeiträume bei Ihren Planungen.

Nach Abschluss der im Zeitfenster genannten Wartung kann die Kommunikation mit der ZfA wieder wie gewohnt weitergeführt werden. Eine erneute Information über die Wiederaufnahme der Kommunikation erfolgt seitens der ZfA nicht.

Hinweis: Stehen Ihnen aufgrund von angekündigten Wartungsarbeiten oder Releaseeinsätzen die Produktions- und/ oder die Testumgebung nicht zur Verfügung, gelten diese Einschränkung jedoch nicht für die technische Anbindung von Kunden. Es können weiterhin technische Änderungen zur Anbindung und neue Anbindung von Kunden realisiert werden.

+ 14. März 2014
Information des BZSt zur Angabe einer steuerlichen Identifikationsnummer (IdNr)

Das BZSt macht vorsorglich auf folgenden Sachverhalt aufmerksam und bittet ggf. um Überprüfung von implementierten Prüfungen auf die Angabe einer steuerlichen Identi-fikationsnummer:

Bei der steuerlichen Identifikationsnummer (IdNr) handelt es sich um eine 11-stellige Ziffernfolge, die elfte Stelle ist als Prüfziffer ausgestaltet.
Die IdNr ist nicht sprechend, aus ihr können keine personenbezogenen Daten über den einzelnen Steuerpflichtigen abgeleitet werden. Betrachtet man die IdNr ohne Prüf-ziffer kommt immer eine der zehn Ziffern zweimal vor (obligatorische Ziffernwieder-holung). Die restlichen acht Ziffern sind jeweils einmal enthalten. Die erste Stel-le einer IdNr wird nicht mit der Ziffer 0 belegt, da dieser Nummernkreis Test-IdNrn vorbehalten ist."

Informationen des BZSt zur Prüfziffernberechnung für die
IdNr nach § 139b AO stehen Ihnen im Internetauftritt der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen unter

--> Identifikationsnummer
--> Downloadbereich
---> Prüfziffernberechnung für die IdNr nach § 139b AO

zur Ansicht und zum Herunterladen bereit