De-Mail Verfahren

Erläuterung zum De-Mail Verfahren

Die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen bietet seit dem 01.03.2015 den elektronischen Versand von schützenswerten Daten mittels dem De-Mail-Verfahren an.
Um die Vertraulichkeit und Integrität unserer Kommunikation mit Ihnen sicherzustellen, können Sie uns verschlüsselte E-Mails senden.

Diese Verschlüsselung führen wir mit dem Verfahren De-Mail durch. Das De-Mail-Verfahren ermöglicht sicher, vertraulich und nachweisbar mit uns, über das Internet zu kommunizieren.
Der Inhalt einer De-Mail ist während der Übermittlung im Internet für Dritte unlesbar. Eine separate Verschlüsselung von Dateianhängen ist in diesem Verfahren nicht mehr erforderlich.

Für den Empfang und das Senden von De-Mails müssen Sie sich einmalig für die Nutzung eines De Mail Kontos bei einem akkreditierten Diensteanbieter anmelden (siehe auch § 17 De Mail Gesetz).

Um Ihre und unsere Daten so gut wie möglich schützen zu können, wollen wir grundsätzlich per De-Mail verschlüsselt mit Ihnen kommunizieren, sofern es sich bei den Inhalten um schützenswerte Daten handelt.

In unseren Kontaktdaten finden Sie adressatengerechte De-Mail-Adressen.
Sie sind schon Eigentümer einer eigenen De-Mail-Adresse, dann nutzen Sie unsere Adresse
ZfA.Service@drv-bund.de-mail.de für einer erste sichere Kontaktaufnahme mit uns.